Henning Foerster gratuliert Produktionsschülern

27. August 2014  Allgemein

Gemeinsam mit MdB Kerstin Kassner gratulierte Henning Foerster in Stralsund erfolgreichen Produktionsschülern zu ihrem Abschluss. Mit teilweise sehr guten Ergebnissen starten diese nun in eine Ausbildung oder eine weiterführende Bildungsmaßnahme. Da es sich um schulmüde junge Leute handelt, die oft auch mit vielen anderen Problemen zu kämpfen haben, verdient allein das Engagement und das Durchhalten schon besonderen Respekt! Alles Gute für die Zukunft!

Scheckübergabe nach dem Spendenlauf BSWV-SN

18. Juli 2014  Allgemein

14268 € wurden heute bei der feierlichen Scheckübergabe an Wüstenschiff und Travellers, Straso Streetworker-Welan und Schulförderverein der BSWV (Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin Wirtschaft & Verwaltung) zu gleichen Teilen überreicht. Etwa 600 Läuferinnen und Läufer und viele Sponsoren haben am Spendenlauf Anfang Juli dazu beigetragen. Helmut Holter, Henning Foerster und Andre Walther haben einen beachtlichen Beitrag zu einer erfolgreichen Veranstaltung geleistet.

2. Arbeitsmarktgespräch der Linksfraktion in Rostock

08. Juli 2014  Allgemein

Die Probleme bestimmter Zielgruppen am Arbeitsmarkt und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für die Arbeitsmarktpolitik und deren Akteure waren Thema der heutigen Konferenz im Intercity-Hotel in Rostock. Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion, Peter Ritter, eröffnete, und gab einen Überblick über den Ablauf, ihm folgte der arbeitsmarktpolitische Sprecher Henning Foerster der in einem Impulsreferat auf die Spaltung am Arbeitsmarkt hinwies. Während die Arbeitslosenzahl absolut sinkt, steigt sie bei den Langzeitarbeitslosen, den unter 20-jährigen, den Schwerbehinderten und den Ausländern zum Teil seit Monaten an.  Auch der Anteil an arbeitslosen Akademikern ist seit Monaten stabil hoch.  Dietmar Krüger vom  BilSE Institut referierte  über die Schwierigkeiten und Besonderheiten der Integration von Alleinerziehenden in den Arbeitsmarkt. Das zweite Referat hielt Kerstin Grothe-Benkenstein von der Universität Potsdam, die das Projekt “Campus der Generationen und Campus der Generationen+ – mit gruppenspezifischen Maßnahmen Langzeitarbeitslose integrieren und Perspektiven eröffnen” präsentierte. Zwischendurch entwickelten sich rege Diskussionen zwischen den ExpertInnen aus Jobcentern, Politik, Arbeitsagenturen, Frauenrat und Regionalbeiräten.

Feierlicher Abschied Dr. W. Friedersdorff

04. Juli 2014  Allgemein

Unter dem Motto “Aller Abschied fällt schwer” wurde heute langjähriger Beigeordneter für Wirtschaft, Bauen und Ordnung und der 1. Stellvertreter der Oberbürgemeisterin Herr Dr. Wolfram Friedersdorff (DIE LINKE) in feierlichen Rahmen verabschiedet. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Herr Bernd Nottebaum(CDU) vorgestellt. Anschlißend übergab Herr Dr. Friedersdorff ihm einen symbolischen Staffelstab.

Tag der offenen Tür beim CSD Verein

02. Juli 2014  Allgemein

Nicht nur wegen dem Possenspiel um das Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus besuchten Henning Foerster, Björn Griese und Marleen Janew den Tag der offenen Tür. Unter dem Dach des Hauses in der Paulsstadt leisten der CSD Verein, der Landesverband der Schwulen und Lesben und nicht zuletzt die AIDS Hilfe Westmecklenburg eine sehr wichtige Arbeit. Gern informierten sich die Vertreter der LINKEN daher über die aktuellen Entwicklungen und Erfahrungen vor Ort, zumal die Fallzahlen der HIV Neuinfektionen auch in MV wieder ansteigen.

Sport und Geld für den guten Zweck

01. Juli 2014  Allgemein

Auch 2014 trafen sich wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule für Wirtschaft und Soziales im Stadion am Lambrechtsgrund um mit Hilfe prominenter Spender aus Wirtschaft und Politik Geld für soziale Projekte zu sammeln. Die LINKE war mit Helmut Holter, Henning Foerster und Andre Walther stark vertreten und hat damit ihren Beitrag zu einer erfolgreichen Veranstaltung geleistet.

Linksfraktion unterstützt Proteste gegen Ausnahmen beim Mindestlohn

30. Juni 2014  Allgemein

Die Linksfraktion unterstützt die Proteste gegen die geplanten Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn. „Kein weiteres europäisches Land hat vergleichbare Ausnahmen für die Anwendung des gesetzlichen Mindestlohns wie sie nun in Deutschland geplant sind“, erklärte der arbeitsmarkt- und gewerkschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster, der in Berlin an der Demo teilnahm.  Die geplanten Ausnahmen diskriminierten Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Praktikanten und seien mit dem Grundgesetzhttp://www.linksfraktionmv.de/typo3/clear.gif und dem Gleichbehandlungsgesetz  nicht vereinbar. „Der Missbrauch in Form der ‚Generation Praktika‘ wird nicht beendet, wenn Praktikantinnen und Praktikanten drei Monate unterhalb der Mindestlohngrenze beschäftigt werden können“, sagte Foerster. Gleiches gelte für Langzeitarbeitslose, die bis zu sechs Monate unterhalb des Mindestlohnes arbeiten sollen. „Es darf keine Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn geben, die Würde der Arbeit ist nicht teilbar“, betonte Foerster. „Es muss endlich Schluss sein mit würdelosen Geschäftsmodellen auf der Basis von 1, 54 Euro, wie kürzlich in Cottbus offengelegt. Der gesetzliche Mindestlohn muss eine Untergrenze für alle Beschäftigten schaffen.“

Gesamtmitgliederversammlung in Schwerin

28. Juni 2014  Allgemein

Neben den Neuwahlen des Kreisvorstandes ging es vor allem um aktuelle stadtpolitische Fragen. Folglich widmeten sich die Hauptredner Peter Brill und Henning Foerster der Rettung der Kompetenzagentur, den Problemen der Schuldnerberatung, der künftigen Struktur von Partei und Ortsbeiräten und dem Abschlussbericht des beratenden Beauftragten. Dazu äußerte sich Fraktionschef Henning Foerster auch im Interview bei TV Schwerin – siehe nebenstehende Linkliste.

Jugend im Landtag 2014

25. Juni 2014  Allgemein

Sehr engagiert diskutierten Jugendliche mit Henning Foerster und weiteren Landtagsabgeordneten am Mittwoch Nachmittag im Schweriner Schloss. In fünf Workshops zu den Themen Migration, Jugend braucht Zukunft, Aggro Agro, Extrem engagiert und Mehr Geld für Bildung hatten Sie konkrete Fragen und vor allem auch Forderungen formuliert. So forderten die jungen Leute aus dem ganzen Land unter anderem den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit, den Erhalt und die bessere Erreichbarkeit von Jugendclubs, die Einführung eines Dolmetscherpools und einer Krankenversicherungskarte für Asylbewerber oder den Verzicht auf gentechnisch veränderte Nahrungsmittel. Zahlreiche Anknüpfungspunkte also für die Vertreter der LINKEN.

Zu Besuch im Filmbüro MV

24. Juni 2014  Allgemein

Bei einem Vorort Besuch der Linksfraktion im Landtag von MV informierten sich Helmut Holter und Henning Foerster über die Arbeit des Filmbüros und die vielen Projekte, die im Bundesvergleich mit vergleichsweise bescheidenen Mitteln auf den Weg gebracht werden. In der Medienwerkstatt erlernen schon Kindergartenkinder spielerisch, wie man mit der Kamera umgeht. Zahlreiche Dokumentarfilme, die mit Hilfe der Filmförderung MV gedreht wurden haben Preise bei der Berlinale oder dem Bayrischen Filmfestival erringen können. Viel Erfolg auch weiterhin an die Macher, es war ein beeindruckender Vor Ort Besuch.