Benefizkonzert der Hospizstiftung

17. Oktober 2014  Allgemein

Niemand denkt gern ans Sterben. Das Schweriner Hospiz bietet Menschen auf ihrem letzten Lebensweg vielfältige Unterstützung. Lindernde Schmerztherapie, Pflege und Begleitung durch ein multiprofessionelles Team soll dabei helfen, die Lebensqualität so gut wie möglich zu erhalten. Die Stiftung fördert die Hospiz- und Palliativversorgung. Für DIE LINKE ist Anja Janker im Stiftungsrat tätig. In diesem Jahr traten die Goethelinos und die Goethles vom Musikgymnasium auf, erfreuten die Besucher und warben um Spenden. Ein Anliegen, dass MdL Henning Foerster gern unterstützte.

Besuchergruppe im Schloss

17. Oktober 2014  Allgemein

Migrantinnen und Migranten empfing Henning Foerster im Landtag. Nach einer Stunde Plenardebatte informierten sich die Besucher beim Abgeordneten über dessen Aufgaben im Parlament und im Wahlkreis, die Möglichkeiten der Opposition das Regierungshandeln zu kontrollieren und die Arbeit in den Ausschüssen. Hikmat als Sabty, erster Abgeordneter mit Migrationshintergrund berichtete authentisch von seinem Werdegang und gab den einen oder anderen nützlichen Hinweis für den Alltag in Deutschland.

Besuch der Ausstellung GULAG

14. Oktober 2014  Allgemein

Die Ausstellung präsentiert Spuren und Zeugnisse des Lagersystems, die von der Menschrechtsorganisation „Memorial“ seit den 80-iger Jahren in der Sowjetunion zusammengetragen wurden. Menschen ganz unterschiedlicher nationaler, politischer und religiöser Herkunft litten in den Lagern, die oft in unwirtlichen Gegenden errichtet wurden. Die Stimmen von Zeitzeugen und die Biografien ehemaliger Häftlinge begleiten den Besucher und lassen den Lageralltag auch anhand von Gegenständen, wie selbstgenähten Brotsäckchen, zerschlissenen Kleidern oder metallenen Totenmarken gegenständlich werden.

Arbeitsmarktprojekte in Westmecklenburg

07. Oktober 2014  Allgemein

Die Vorstellung der Ergebnisse von arbeitsmarktpolitischen Projekten des Landes für Alleinerziehende (AQUA), Langzeitarbeitslose (ZENIT) sowie zur Berufsorientierung für Jungen in Sozialberufen (SPAGAT) und Mädchen in technischen Berufen (CMP) nahm MdL Henning Foerster zum Anlass für einen Besuch und Gespräche mit Trägern, Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter und dem Geschäftsführer des Regionalbeirates. In den Projekten werden Vermittlungshemmnisse abgebaut, Integrationen am ersten Arbeitsmarkt realisiert und praktische Erfahrungen in Unternehmen für Schülerinnen und Schüler ermöglicht.

Ausstellung „Kinderwelten“ in Schwerin

06. Oktober 2014  Allgemein

Mitglieder der Stadtfraktion DIE LINKE besuchten am Montagvormittag die Ausstellung Kinderwelten im Schweriner Stadthaus. Die Ausstellung, welche von den 5 großen Familienverbänden konzipiert wurde, zeigt die Welt aus der Perspektive der von Armut betroffenen Kinder, mal anrührend und bunt, mal nachdenklich und ernüchternd. Fotografinnen sind 10-13 jährige Mädchen, überwiegend aus Berlin – Hellersdorf, einem Plattenbaugebiet mit ähnlichen Problemlagen, wie das Mueßer Holz oder Neu Zippendorf. Vor diesem Hintergrund hatte die Linksfraktion im April 2014 die Initiative für die Präsentation der Ausstellung ergriffen.

Festival verfemte Musik

05. Oktober 2014  Allgemein

Zum 8. Mal traten Musiker aus verschiedenen Ländern an, um die Werke von Künstlerinnen und Künstlern zu interpretieren, die zwischen 1933 und 1945 als verfemt galten. Im Brigitte Feldmann Saal des Konservatoriums Schwerin nahmen Helmut Holter und Henning Foerster am Abschlusskonzert der Preisträger 2014 teil. Bereits in der Sommerpause hatte die Landtagsfraktion der LINKEN mit einer Spende ihre Wertschätzung für das weit über die Grenzen von Stadt und Land hinaus bekannte Festival zum Ausdruck gebracht.

Tag der deutschen Einheit

04. Oktober 2014  Allgemein

Zum 25. Mal jähren sich in diesem Jahr die Demonstrationen und Runden Tische, mit denen die politische Wende in der DDR eingeleitet wurde. Schon traditionell findet am 3. Oktober ein Festakt im Staatstheater statt. In diesem Jahr gab es auch viele nachdenkliche Worte. Unzweifelhaft ist im vergangenen Vierteljahrhundert viel positives auf den Weg gebracht worden. Dennoch gibt es gerade hierzulande aber auch viele Probleme. Abwanderung und Geburtenrückgang haben aus dem einst jüngsten Bundesland das älteste gemacht. Die Arbeitslosigkeit ist trotz Rückgang immer noch die höchste in einem Flächenland. Und viel zu viele, die arbeiten gehen, kommen damit nicht oder nur geradeso über die Runden.

Vor Ort Besuch in Hof Medewege

02. Oktober 2014  Allgemein

Zu einem Vor Ort Besuch hatte der 1. Stellvertreter der Oberbürgermeisterin nach Hof Medewege geladen. Für die LINKE nahmen MdL Henning Foerster und Victor Micheilis an der Begehung teil. Hintergrund ist der seit längerem existierende Wunsch der Anwohner, Mitarbeiter und Nutzer von Kinderbauernhof und Kindergarten, eine bessere Anbindung an den Nahverkehr der Landeshauptstadt zu erreichen. Die Linksfraktion hatte ein Schreiben während der Sommerpause zum Anlass genommen, bei der Verwaltung nachzufragen. Knackpunkt ist wie so oft in der chronisch klammen Stadt das liebe Geld. Die Verwaltung hatte drei mögliche Varianten mit Kosten zwischen 87 und 417,5 Tausend Euro dargestellt. Die günstigste Variante soll jetzt noch einmal vertiefend geprüft werden. Diese sieht die Anbindung des Hofes über den Wendeplatz westlich des Bahnübergangs vor. Dieser müsste dann mit einer Haltestelle bestückt werden. Zudem ist die Befestigung des Untergrundes erforderlich, damit Busse gefahrlos an- und abfahren können. Unabhängig von der Frage der Nahverkehrsanbindung muss perspektivisch auch die Erschließung des Hofes, des Cafes, der Kita, der Ferienwohnungen etc. durch einen sicheren Fußweg in die Investitionsplanung der Landeshauptstadt aufgenommen werden.

Podiumsdiskussion in Strasburg/Uckermark

24. September 2014  Allgemein

Zu einer Diskussion über die Lage am Arbeits- und Ausbildungsmarkt lud die Volkssolidarität Strasburg am Dienstagabend. MdL Henning Foerster und der Geschäftsführer der Me – Le Dietrich Lehmann diskutierten anderthalb Stunden intensiv und kontrovers. Dennoch gab es auch übereinstimmende Auffassungen so zur Tarifbindung, der betrieblichen Mitbestimmung und der Nachwuchsgewinnung für die Region. Chancen sahen beide auch in der Ausrichtung auf eine künftige Metropolregion Stettin.

Zu Gast bei der Beschäftigungsgesellschaft in Mölschow

22. September 2014  Allgemein

Den alten Gutshof mit seinen Schauwerkstätten und den Bauerngarten besuchte MdL Henning Foerster, um sich einen Eindruck davon zu machen, was Arbeitslose in verschiedensten Maßnahmen in den letzten Jahren geschaffen haben. Erneut zeigt sich, dass es sinnvoller ist Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu finanzieren. Ob Modelleisenbahnen, Autorennbahnen, historische Ausstellungen, Kulturscheune, Internationaler Jugendaustausch oder Übernachtungsmöglichkeiten für Klassenfahrten – das Angebot ist vielfältig. Allerdings wird es auch auf Usedom immer schwieriger mit den begrenzten Instrumenten und den ständig weniger werdenden Maßnahmen, adäquate Angebote zu machen und die geschaffenen Strukturen zu sichern. Die Forderung an DIE LINKE – weiter Druck machen und für einen dauerhaft finanzierten, sozialen Arbeitsmarkt eintreten.