Fraktion vor Ort auf dem Großen Dreesch

01. April 2014  Allgemein
 
Die öffentliche Fraktionssitzung der LINKEN in der Stadtvertretung war mit ca. 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut besucht. Zu Beginn  gab es im BUS STOP eine tänzerische Einlage der JUMP CREW Schwerin, die zeigte zu welch akrobatischen Höchstleistungen Jugendliche mit ein bisschen Training fähig sind. Stefan Schmidt, Unternehmer und Kandidat zur Kommunalwahl dankte den Jugendlichen und überreichte Ihnen einen Spendenscheck. Danach folgten die Eingangsstatements von Henning Foerster und Gerd Böttger und anschließend die Diskussion. Dabei ging es vor allem auch um die Entwicklung in den Stadtteilen Dreesch, Mueßer Holz und Neu Zippendorf. Begrüßt wurde das Engagement der LINKEN für die neue Schwimmhalle am Dreescher Markt, den Graffiti Stern oder die Aufwertung des Berliner Platzes. Gefordert wurde ein stärkeres Engagement der Stadt in Sachen Barrierefreiheit und Umbaumaßnahmen in den Plattenbauten, die den Bedürfnissen der älter werdenden Bevölkerung entgegen kommen, z.B. durch das nachträgliche Ansetzen von Fahrstühlen.