Allgemein

http://www.youtube.com/watch?v=Z0bw2SuIAg0&feature=related

Gedenken zum Volkstrauertag

16. November 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Traditionell fand die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Sonntag auf dem Alten Friedhof in Schwerin statt. Für die LINKE nahmen Irina Micheilis und Henning Foerster an der Veranstaltung teil. Jedes Jahr werdeb noch immer 30.000 in den Weltkriegen gefallene Soldaten gefunden und in Kriegsgräber umgebettet. Auf diese Weise wird Jahrzehnte nach dem Ende des verheerenden 2. Weltkrieges immer noch zur Klärung familiärer Schicksale beigetragen. In den vergangenen 20 Jahren sind insgesamt mehr als eine Million Kriegstote, vor allem in Russland, Weißrussland und der Ukraine umgebettet worden. Eine wichtige Arbeit, für die den vielen ehrenamtlichen Helfern des Volksbundes große Anerkennung gebührt.

Schülergruppe besucht Henning Foerster

14. November 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schule Technik besuchten Henning Foerster im Landtag. Nachdem sich die jungen Leute im Plenarsaal selbst ein Bild gemacht haben, hatten sie Gelegenheit ihre Fragen loszuwerden. Wie geht Ihr mit der NPD um? Wie stehen die Chancen für eine Universität in Schwerin? Wann wird unsere Schule saniert? Warum sollten junge Leute links wählen? Wohin wendet man sich, wenn man ein Problem im Wahlkreis hat? Wie steht die LINKE zu mehr direkter Demokratie? Nachdem alle Fragen beantwortet waren, luden die Schülerinnen und Schüler den MdL noch in ihren Unterricht ein. Dann soll es darum gehen, wie junge Leute sich in der Politik einbringen und etwas bewegen können.

Gedenken an die Reichspogromnacht

11. November 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Auch 2014 gedachten viele Schweriner auf dem Schlachtermarkt den jüdischen Mitbürgern, die am 9. November 1938 und in der Folge Opfer der Verfolgung durch die Nationalsozialisten wurden. Im Anschluss an eine Mischung aus Gedichtsvortrag und Musik sprach Landesrabbiner William Wolf zwei Gebete. Zum Abschluss legten die Teilnehmer Blumen und Kerzen nieder. Unter den Teilnehmern waren mit Helmut Holter und Henning Foerster die beiden MdL‘ s, mit Marleen Janew, Irina Micheilis und Stefan Schmidt weitere Stadtvertreter, Angelika Gramkow als Oberbürgermeisterin und Vertreter des Kreisvorstandes DIE LINKE Schwerin.

17. Erwerbslosenparlament tagt in Schwerin

07. November 2014  Allgemein

[Not a valid template]

In den Ritterstuben trafen sich Arbeitsloseninitiativen aus dem gesamten Land, um die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in Mecklenburg Vorpommern zu analysieren und ihre Forderungen an die Landes- und Bundespolitik zu artikulieren. Der Linksfraktion ist es mit ihrem Aufschlag zum Thema Anfang Januar 2014 in Banzkow gelungen, das Thema in die Öffentlichkeit zu bringen und darauf aufmerksam zu machen, dass es eine Kehrseite zu den sich ständig überschlagenden Jubelmeldungen über die Entwicklung am Arbeitsmarkt im Land gibt. Darauf verwies auf Henning Foerster, MdL aus Schwerin in seinem Redebeitrag. Wenn das Thema Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit jetzt mit hoher Priorität im Fachkräftebündnis diskutiert wird und damit endlich auch die Spitzen der Unternehmerverbände und die Regierungsfraktionen einräumen müssen, dass hier etwas getan werden muss, dann ist das auch ein Verdienst des beharrlichen Engagements der Linksfraktion. Entscheiden ist jedoch, dass am Ende auch die richtigen Weichenstellungen folgen. Und da gibt es in Bund und Land weiterhin viel zu tun. Um das Thema in der Öffentlichkeit zu halten wird die Linksfraktion daher am 08.12. in Waren/Müritz zum 3. Arbeitsmarktgespräch einladen und die Frage der Finanzierung eines sozialen Arbeitsmarktes in den Mittelpunkt stellen.

 

Sozialen Arbeitsmarkt jetzt – Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren

29. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Zur heutigen Veranstaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Sozialer Arbeitsmarkt – Chancen schaffen für Mecklenburg-Vorpommern“ erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: „Die Konferenz ordnet sich ein in eine Reihe von Aktivitäten der Kirchen, Arbeitsloseninitiativen, Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften, die darauf zielen, durch einen sozialen Arbeitsmarkt gesellschaftliche Teilhabe durch dauerhafte Beschäftigung auch für langzeitarbeitslose Menschen zu schaffen. Auffällig ist, dass sich bislang nur die demokratische Opposition im Landtag sowie der Erwerbslosenbeirat mit der faktischen Spaltung des Arbeitsmarktes auseinandersetzen und Lösungsvorschläge unterbreiten.

Zu Besuch bei Wissen e.V.

24. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Der Verein Wissen e.V. im Mueßer Holz leistet seit Jahren eine herausragende Arbeit bei der Integration russischsprachiger Schweriner. Davon überzeugte sich auch der Chef des Regionalbeirates Westmecklenburg. In zahlreichen ehrenamtlichen Kursen, von der EDV bis zum Deutschlernen, von der Theatergruppe bis zum Klavierunterricht, das Spektrum ist breit. Vom Krippenkind bis zum Rentner,die Hilfe ist vielfältig und wird gern in Anspruch genommen. Zum Angebot gehört auch die Begleitung von russischsprachigen Migranten zum Jobcenter, ins Klinikum, zur Versicherung oder ins Bürgercenter. Nachdem Auslaufen der Bürgerarbeit braucht der Verein dringend Unterstützung. Über mögliche Alternativen informierte MdL Henning Foerster. Viktor Micheilis half, wo nötig, mit einer Übersetzung ins Russische.

Erstes Schweriner Spendenparlament

24. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Neben Vertretern der Wirtschaft nahmen Helmut Holter und Henning Foerster am vom Seniorenbüro Schwerin organisierten ersten Spendenparlament im Demmlersaal des Rathauses teil. Das Prinzip ist einfach, wer spendet entscheidet auch, wofür das Geld eingesetzt werden soll. Die Palette der Bewerber reichte von den Familienpaten über die Wunschgroßeltern, von den grünen Damen bis zu ehrenamtlichen Gruppen der Volkssolidarität. In diesem Jahr wurden knapp 4000 EUR ausgereicht. Dazu kommen Sachspenden, wie Kinokarten, Schirme oder Bastelutensilien. Eine gelungene Veranstaltung, die 2015 eine Neuauflage erleben wird.

Zu Besuch in der Weststadt

23. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Zu einer Diskussionsrunde in der Weststadt hatte der Sprecherrat der Basisorganisationen der LINKEN in die den Nachbarschaftstreff Hand in Hand eingeladen. Henning Foerster, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der Stadtvertretung Schwerin nahm Stellung zur aktuellen Haushaltslage, den anstehenden Gesprächen mit dem Innenministerium und den ersten Initiativen der nach der Kommunalwahl neu gebildeten Stadtfraktion. Wichtige Themen des Kommunalwahlprogramms wurden bereits aufgegriffen. So hat die LINKE die Beteiligung der städtischen Unternehmen am Bundes ESF Programm für Langzeitarbeitslose, die Steigerung der Bewerbung und der Attraktivität der Schwerin Card, den Erhalt der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle und die bessere Ausschilderung des Kunstwasserwerkes beantragt. Zudem gibt es eine Perspektive für den Jugendclub Westclub One und die Guttempler in der Friesenstraße, zwei Einrichtungen, die gerade für die Bewohner der Weststadt sehr wichtig sind.

Auf einen Kaffee mit MdL Henning Foerster

21. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Was lange währt wird endlich gut! Einige Monate nach dem Kommunalwahlkampf nahm sich Henning Foerster bei Kaffee und Kuchen Zeit für die Gewinner des Preisausschreibens im Offenen Blatt und übergab die von ihm gesponserten Karten für die Petermännchen Rundfahrt. Dabei wurde auch kräftig über Politik diskutiert, so über die Lokführerstreiks und das Vorhaben der Bundesregierung ein Gesetz zur Tarifeinheit auf den Weg zu bringen oder über die Notwendigkeit der Preiserhöhung im Schweriner Nahverkehr. Herzlichen Glückwunsch und auf ein Neues, denn es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass es im Offenen Blatt ein Preisrätsel gibt.

im Bild: Henning Foerster mit Regine Starkow, die den 2. Preis beim Kreuzworträtsel im Offenen Blatt Ausgabe 1/2014, gewonnen hat.

Jubilarehrung EVG

18. Oktober 2014  Allgemein

[Not a valid template]

Auch 2014 ehrte der Ortsvorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wieder Mitglieder für 25, 40, 50 und gar 60 Jahre Treue zur Solidargemeinschaft. Ein Termin den Ortsvorstandsmitglied Henning Foerster gern wahrgenommen hat. Allen Jubilaren Gesundheit und Herzlichen Glückwunsch!