Allgemein

http://www.youtube.com/watch?v=Z0bw2SuIAg0&feature=related

Erstes Schweriner Spendenparlament

24. Oktober 2014  Allgemein

Neben Vertretern der Wirtschaft nahmen Helmut Holter und Henning Foerster am vom Seniorenbüro Schwerin organisierten ersten Spendenparlament im Demmlersaal des Rathauses teil. Das Prinzip ist einfach, wer spendet entscheidet auch, wofür das Geld eingesetzt werden soll. Die Palette der Bewerber reichte von den Familienpaten über die Wunschgroßeltern, von den grünen Damen bis zu ehrenamtlichen Gruppen der Volkssolidarität. In diesem Jahr wurden knapp 4000 EUR ausgereicht. Dazu kommen Sachspenden, wie Kinokarten, Schirme oder Bastelutensilien. Eine gelungene Veranstaltung, die 2015 eine Neuauflage erleben wird.

Zu Besuch in der Weststadt

23. Oktober 2014  Allgemein

Zu einer Diskussionsrunde in der Weststadt hatte der Sprecherrat der Basisorganisationen der LINKEN in die den Nachbarschaftstreff Hand in Hand eingeladen. Henning Foerster, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der Stadtvertretung Schwerin nahm Stellung zur aktuellen Haushaltslage, den anstehenden Gesprächen mit dem Innenministerium und den ersten Initiativen der nach der Kommunalwahl neu gebildeten Stadtfraktion. Wichtige Themen des Kommunalwahlprogramms wurden bereits aufgegriffen. So hat die LINKE die Beteiligung der städtischen Unternehmen am Bundes ESF Programm für Langzeitarbeitslose, die Steigerung der Bewerbung und der Attraktivität der Schwerin Card, den Erhalt der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle und die bessere Ausschilderung des Kunstwasserwerkes beantragt. Zudem gibt es eine Perspektive für den Jugendclub Westclub One und die Guttempler in der Friesenstraße, zwei Einrichtungen, die gerade für die Bewohner der Weststadt sehr wichtig sind.

Auf einen Kaffee mit MdL Henning Foerster

21. Oktober 2014  Allgemein

Was lange währt wird endlich gut! Einige Monate nach dem Kommunalwahlkampf nahm sich Henning Foerster bei Kaffee und Kuchen Zeit für die Gewinner des Preisausschreibens im Offenen Blatt und übergab die von ihm gesponserten Karten für die Petermännchen Rundfahrt. Dabei wurde auch kräftig über Politik diskutiert, so über die Lokführerstreiks und das Vorhaben der Bundesregierung ein Gesetz zur Tarifeinheit auf den Weg zu bringen oder über die Notwendigkeit der Preiserhöhung im Schweriner Nahverkehr. Herzlichen Glückwunsch und auf ein Neues, denn es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass es im Offenen Blatt ein Preisrätsel gibt.

im Bild: Henning Foerster mit Regine Starkow, die den 2. Preis beim Kreuzworträtsel im Offenen Blatt Ausgabe 1/2014, gewonnen hat.

Jubilarehrung EVG

18. Oktober 2014  Allgemein

Auch 2014 ehrte der Ortsvorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wieder Mitglieder für 25, 40, 50 und gar 60 Jahre Treue zur Solidargemeinschaft. Ein Termin den Ortsvorstandsmitglied Henning Foerster gern wahrgenommen hat. Allen Jubilaren Gesundheit und Herzlichen Glückwunsch!

Benefizkonzert der Hospizstiftung

17. Oktober 2014  Allgemein

Niemand denkt gern ans Sterben. Das Schweriner Hospiz bietet Menschen auf ihrem letzten Lebensweg vielfältige Unterstützung. Lindernde Schmerztherapie, Pflege und Begleitung durch ein multiprofessionelles Team soll dabei helfen, die Lebensqualität so gut wie möglich zu erhalten. Die Stiftung fördert die Hospiz- und Palliativversorgung. Für DIE LINKE ist Anja Janker im Stiftungsrat tätig. In diesem Jahr traten die Goethelinos und die Goethles vom Musikgymnasium auf, erfreuten die Besucher und warben um Spenden. Ein Anliegen, dass MdL Henning Foerster gern unterstützte.

Besuchergruppe im Schloss

17. Oktober 2014  Allgemein

Migrantinnen und Migranten empfing Henning Foerster im Landtag. Nach einer Stunde Plenardebatte informierten sich die Besucher beim Abgeordneten über dessen Aufgaben im Parlament und im Wahlkreis, die Möglichkeiten der Opposition das Regierungshandeln zu kontrollieren und die Arbeit in den Ausschüssen. Hikmat als Sabty, erster Abgeordneter mit Migrationshintergrund berichtete authentisch von seinem Werdegang und gab den einen oder anderen nützlichen Hinweis für den Alltag in Deutschland.

Besuch der Ausstellung GULAG

14. Oktober 2014  Allgemein

Die Ausstellung präsentiert Spuren und Zeugnisse des Lagersystems, die von der Menschrechtsorganisation „Memorial“ seit den 80-iger Jahren in der Sowjetunion zusammengetragen wurden. Menschen ganz unterschiedlicher nationaler, politischer und religiöser Herkunft litten in den Lagern, die oft in unwirtlichen Gegenden errichtet wurden. Die Stimmen von Zeitzeugen und die Biografien ehemaliger Häftlinge begleiten den Besucher und lassen den Lageralltag auch anhand von Gegenständen, wie selbstgenähten Brotsäckchen, zerschlissenen Kleidern oder metallenen Totenmarken gegenständlich werden.

Arbeitsmarktprojekte in Westmecklenburg

07. Oktober 2014  Allgemein

Die Vorstellung der Ergebnisse von arbeitsmarktpolitischen Projekten des Landes für Alleinerziehende (AQUA), Langzeitarbeitslose (ZENIT) sowie zur Berufsorientierung für Jungen in Sozialberufen (SPAGAT) und Mädchen in technischen Berufen (CMP) nahm MdL Henning Foerster zum Anlass für einen Besuch und Gespräche mit Trägern, Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter und dem Geschäftsführer des Regionalbeirates. In den Projekten werden Vermittlungshemmnisse abgebaut, Integrationen am ersten Arbeitsmarkt realisiert und praktische Erfahrungen in Unternehmen für Schülerinnen und Schüler ermöglicht.

Ausstellung „Kinderwelten“ in Schwerin

06. Oktober 2014  Allgemein

Mitglieder der Stadtfraktion DIE LINKE besuchten am Montagvormittag die Ausstellung Kinderwelten im Schweriner Stadthaus. Die Ausstellung, welche von den 5 großen Familienverbänden konzipiert wurde, zeigt die Welt aus der Perspektive der von Armut betroffenen Kinder, mal anrührend und bunt, mal nachdenklich und ernüchternd. Fotografinnen sind 10-13 jährige Mädchen, überwiegend aus Berlin – Hellersdorf, einem Plattenbaugebiet mit ähnlichen Problemlagen, wie das Mueßer Holz oder Neu Zippendorf. Vor diesem Hintergrund hatte die Linksfraktion im April 2014 die Initiative für die Präsentation der Ausstellung ergriffen.

Festival verfemte Musik

05. Oktober 2014  Allgemein

Zum 8. Mal traten Musiker aus verschiedenen Ländern an, um die Werke von Künstlerinnen und Künstlern zu interpretieren, die zwischen 1933 und 1945 als verfemt galten. Im Brigitte Feldmann Saal des Konservatoriums Schwerin nahmen Helmut Holter und Henning Foerster am Abschlusskonzert der Preisträger 2014 teil. Bereits in der Sommerpause hatte die Landtagsfraktion der LINKEN mit einer Spende ihre Wertschätzung für das weit über die Grenzen von Stadt und Land hinaus bekannte Festival zum Ausdruck gebracht.